zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 25. Oktober 2013

Wiener AKH - Neue Dienstzeiten-Regelung für Wehsely "guter Schritt"

Die Diskussion um den Zustand des Wiener Allgemeinen Krankenhauses (AKH) bzw. den angeblichen Personalmangel und befürchtete Versorgungsengpässe hat auch den Gemeinderat erreicht. Die Opposition wollte in der Fragestunde von Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely (SPÖ) wissen, was sie von der neuen Betriebsvereinbarung über die Ärzte-Dienstzeiten an den Universitätskliniken (MedUni Wien) hält. Für sie sei dies "ein guter Schritt", da dadurch etwa die Assistenzärzte entlastet würden, sagte die Ressortchefin.

Weiters riet die Stadträtin in Sachen Personalplanung, "ganz genau zu schauen, wo etwas notwendig ist und wo nicht". Außerdem mahnte sie ein, Patienten nicht zu verunsichern.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben