zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 22. Oktober 2013

Mundhygiene und Bleaching: Höhe der Zahnarztrechnung variiert stark

Behandlungen wie die professionelle Zahnreinigung, auch Mundhygiene genannt, oder das Bleichen (Bleaching) werden zunehmend nachgefragt. Die Kosten sind in der Regel privat zu tragen. Das Verbraucherschutzmagazin "Konsument" hat bei 100 Zahnärzten in ganz Österreich nachgefragt und festgestellt, dass die Preise ganz erheblich variieren.

Die Tester haben zufällig ausgewählte Zahnärzte telefonisch kontaktiert und sich nach Preis und Dauer einer Mundhygiene für Erwachsene und Kinder sowie fürs Bleaching erkundigt. Die professionelle Zahnreinigung (PZR) für Erwachsene wird in allen 100 Ordinationen angeboten. 86 Prozent der Mediziner gaben am Telefon Auskunft über die Kosten. "Während uns zwei Zahnärzte in der Steiermark eine 60-minütige PZR um jeweils 60 Euro anboten, hätten wir dafür in einer Wiener Ordination bis zu 250 Euro berappen müssen", berichten die Tester in der November-Ausgabe des "Konsument". Im Schnitt dauert eine Mundhygienesitzung zwischen 45 und 60 Minuten. Am günstigsten kommt sie unterm Strich der Erhebung nach in Kärnten, am teuersten ist sie in Wien, wobei die Preise in Tirol, Vorarlberg, der Steiermark und Salzburg kaum niedriger sind.

In Sachen Mundhygiene bei Kindern erhielten die Testanrufer in 41 Ordinationen die Auskunft, dass so etwas bei Kindern nicht notwendig sei und ein jährlicher Kontrolltermin ausreiche. In den anderen 59 Ordinationen wurde die PZR bei Kindern nicht grundsätzlich infrage gestellt. Fast die Hälfte dieser Zahnärzte machte Angaben zu den Kosten, die bei 15 bis 110 Euro lagen.

Beim Bleaching hingegen gab man sich in den Ordinationen eher zurückhaltend: Nur etwa jeder zweite Zahnarzt, der die Behandlung anbietet, wollte am Telefon über die Kosten informieren. "Bei fast der Hälfte erhielten wir die Auskunft, dass dafür zunächst der Zustand der Zähne bei einem Kontrolltermin erhoben werden müsse." Das sei für Behandlungsdauer und Anzahl der notwendigen Sitzungen tatsächlich nicht unerheblich, zumindest ungefähre Angaben aber "wären unserer Ansicht nach möglich gewesen", kritisierten die Konsumentenschützer. "Im günstigsten Fall hätten wir für das Home Bleaching 115 Euro bezahlt, beim teuersten Anbieter wären 480 Euro fällig geworden. Bleaching in der Ordination gab es zu Preisen zwischen 140 und 800 Euro." Dabei waren die Kosten für eine vorherige PZR bereits inkludiert.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben