zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 23. September 2013

Muskelschwund im Alter: Steirische Apotheker starten Vorsorgeprojekt

Im Alter werden die Muskeln schwach. Den altersbedingten Abbau von Muskelmasse, -kraft und -funktion, Sarkopenie genannt, macht Senioren immer unbeweglicher und kann vermehrt zu Stürzen und Knochenbrüchen führen. Nun starten die steirischen Apotheker eine Vorsorgeaktion mit kostenloser Muskelfunktionsmessung und - bei Bedarf - einem dreimonatigen Muskelaufbauprogramm für Betroffene.

Die Muskelkraft kann bereits ab dem 50. Lebensjahr deutlich abnehmen: Die Kraft der Hände lässt nach, Stiegensteigen oder die Bewältigung längerer Strecken zu Fuß wird immer schwieriger. Der Abbau von Muskelmasse, -kraft und -funktion geht damit einher, dass Betroffene leichter das Gleichgewicht verlieren und das Aufstehen aus Sesseln oder aus dem Bett schwerer fällt, so Regina Roller-Wirnsberger von der Med-Uni Graz, die das steirische Vorsorgeprojekt wissenschaftlich und medizinisch begleitet.

Neben hormonellen und genetischen Faktoren gibt es auch beeinflussbare Parameter: "Um die reibungslose Funktion der Muskeln zu erhalten bzw. den Verlust der Muskelkraft hinauszuzögern, sind zwei Grundsteine besonders wichtig: Regelmäßige körperliche Bewegung und eine ausgewogene Ernährung", schilderte die Grazer Professorin für Geriatrie am Montag im Grazer Pressegespräch.

Die steirischen Apotheker wollen mit der Aktion verstärkt auf die Problematik des oftmals unbemerkten Muskelabbaus aufmerksam machen. Unter dem Motto "Hol' Dir Deine Kraft zurück" messen sie ab 1. Oktober zwei Wochen lang die Funktionsfähigkeit der Muskulatur. "Wir bieten allen Steirerinnen und Steirern ab 60 Jahren rasch und unkompliziert die Möglichkeit, die Muskelkraft zu messen", so Gerhard Kobinger, Präsident der Apothekerkammer Steiermark. Neben Krafttest und Messung der Gehgeschwindigkeit werden Größe, Gewicht und Wadenumfang ermittelt sowie die Handkraft mittels eines Hand-Dynamometers gemessen.

Bei Anzeichen auf Sarkopenie können die Betroffenen an einem dreimonatigen Programm zum Aufbau der Muskelkraft teilnehmen, erklärte die Apothekerin und Projektkoordinatorin Valerie Odelga. Das Programm besteht aus einem - von den Apothekern begleiten - Gymnastik-Übungsprogramm, Ernährungsinformation und gegebenenfalls Nährstoffanpassung durch Nahrungsergänzungsmittel.

(S E R V I C E - Die 100 an der Vorsorgeaktion "Sarkopenie" teilnehmenden Apotheken sind auf http://www.apotheker.at/steiermark abrufbar bzw. telefonisch unter 0316/ 47 53 74 zu erfahren)

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben