zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 19. August 2013

"Freie Presse" (Chemnitz) zu den Arzt-Honoraren

Mit dieser Jammerstrategie hat sich die Ärztelobby in den vergangenen Jahren kräftige Steigerungsraten bei den Praxiseinnahmen gesichert. (.) Die statistischen Daten zeigen aber vor allem eines: So schlimm, wie es den Bürgern vorgegaukelt wurde, steht es mit der Einnahmesituation der Arztpraxen nicht. Die Ärztelobby hat ganze Arbeit geleistet. Doch mit der Jammerei wurde auch ein nicht unerheblicher Flurschaden angerichtet. Die Arztpraxis wurde für den Nachwuchsmediziner unattraktiv. Junge Ärzte machen heute lieber im Krankenhaus Karriere als sich auf das unternehmerische Abenteuer einer eigenen Praxis einzulassen. Es wird deshalb Zeit, wieder für die Arztpraxis zu werben. Statt die Einnahmen kleinzureden, sollte die Ärztelobby ihrem Nachwuchs die Perspektiven aufzeigen.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben