zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 12. August 2013

Stöger gibt Druck von VP-Frauenchefin Schittenhelm nach

Abg.z.NR Dorothea Schittenhelm, Bundesleiterin der ÖVP Frauen, zeigt sich überrascht aber erfreut über den Sinneswandel der SPÖ, die HPV-Impfung kostenlos anzubieten. Noch im letzten Gesundheitsausschuss vor wenigen Monaten haben sich sowohl der SPÖ Gesundheitsminister als auch die SPÖ Gesundheitssprecherin und Frauenministerin Heinisch-Hosek dezidiert gegen die Freigabe der HPV-Impfung auf Krankenschein ausgesprochen.

"Es zeigt sich wiederum, dass Überzeugungsarbeit und Beharrlichkeit im Sinne der Frauen zum Erfolg führen. Mir ist es wichtig, dass die HPV-Impfung auf Krankenschein tatsächlich realisiert wird. Aus meiner Sicht könnte dies durchaus schon mit Beginn des neuen Schuljahres im Herbst 2013 und nicht - wie von Gesundheitsminister Stöger vorgeschlagen - erst 2014 erfolgen. Ich fordere ein, dass dies bereits im Herbst beschlossen und umgesetzt wird, damit diese Impfung bereits 2013 kostenlos in Anspruch genommen werden kann", so Schittenhelm.

Die ÖVP Frauen freuen sich, dass eine ihrer zentralen Forderungen nun erfüllt ist. "Unser jahrelanger Einsatz hat sich gelohnt", zeigt sich Schittenhelm abschließend hoch erfreut. Weitere Informationen auf http://www.frauenoffensive.at/aktuelle-themen/hpv-impfung-auf-krankenschein.html  http://www.frauenoffensive.at/aktuelle-themen/hpv-impfung-auf-krankenschein.html

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben