zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 15. Juli 2013

Kanadische Drogeriekette geht für 12 Milliarden Dollar weg

Eine Übernahme krempelt den kanadischen Einzelhandel um: Die größte Supermarktkette des Landes, Loblaw, will die größte Drogerie- und Apothekenkette Shoppers Drug Mart schlucken. Beim Preis sind sich beide Seiten bereits einig - er liegt bei 12,4 Milliarden kanadischen Dollar (9,1 Mrd Euro).

Dieser Zusammenschluss werde die Einzelhandels-Landschaft in Kanada verändern, erklärte Loblaw-Chef Galen Weston am Mittwoch. Shoppers Drug Mart soll allerdings als separate Marke erhalten bleiben und das bisherige Management soll das Unternehmen weiter führen.

Gemeinsam kommen die Handelsunternehmen auf einen Jahresumsatz von 42 Milliarden kanadischen Dollar. Die Firmen erhoffen sich durch die Fusion erhebliche Einsparungen. Die Übernahme soll in sechs bis sieben Monaten abgeschlossen sein, sofern die Aktionäre mitziehen und die Wettbewerbshüter zustimmen. Bezahlt wird in bar sowie in Aktien.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben