zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 5. Juli 2013

Gesundheitsminister Stöger traf mit AmtskollegInnen aus Slowenien und der Ukraine zusammen

Am Donnerstag, den 4. Juli., traf Gesundheitsminister Alois Stöger mit seinem slowenischen Amtskollegen Tomaz Gantar und seiner ukrainischen Amtskollegin Dr.in Raisa Bogatyryova zu bilateralen Arbeitsgesprächen zusammen. Thema der Gespräche war der gemeinsame Kampf für bessere Ernährung aber auch die Spitalsfinanzierung und Reformen im Gesundheitswesen. "Viele europäische Länder stehen vor ähnlichen Herausforderungen, nicht nur was die steigenden Übergewichtsraten, sondern auch was Strukturfragen im Gesundheitsbereich betrifft. Es gilt trotz wirtschaftlich angespannter Zeiten, die Gesundheitsversorgung zu modernisieren und auszubauen", betonte Gesundheitsminister Stöger nach den beiden Arbeitsgesprächen.

"Österreich ist für viele andere Staaten im Gesundheitsbereich ein Vorbild. Gerade unsere Gesundheitsreform und ELGA waren bestimmende Inhalte der Gespräche. Wir werden auf ExpertInnenebene den Kontakt mit beiden Staaten intensivieren", erläuterte der Minister. Heute und morgen werden die Beratungen zur "Vienna Declaration" weitergeführt, morgen soll das WHO-Papier beschlossen werden. "Ich schätze die intensiven Diskussionen im Rahmen der Ernährungskonferenz. Das zeigt, dass alle Delegationen gemeinsam einen Schritt weiter kommen wollen", so der Minister.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben