zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 5. Juni 2013

Astute Medical, Inc., veranstaltet Symposium aus Anlass des Critical Care Nephrology Kongress

Thema: Neue Biomarker für akutes Nierenversagen

Astute Medical, Inc., wird ein Symposium veranstalten, bei dem eine internationale Expertengruppe diskutieren wird, wie die jüngst validierten Biomarker für das AKI-Risiko (Acute Kidney Injury, akutes Nierenversagen) die Versorgung von schwerkranken Patienten auf der Intensivstation verbessern. Das Symposium mit dem Titel "AKI Biomarkers of Risk Assessment: A New Age" (AKI-Biomarker für Risikoeinschätzung: Ein neues Zeitalter) wird im Rahmen des 31. International Vicenza Course on Critical Care Nephrology in Vicenza (Italien) am Dienstag, dem 11. Juni 2013, von 15:00 bis 16:30 Uhr stattfinden.

Unter www.akiassessment.com  [http://www.akiassessment.com/] können Sie sich vorab für das Symposium registrieren. Die Höhepunkte der Veranstaltung werden live über Twitter @ACuteKidneyMan übertragen.

"Die Inzidenz für akutes Nierenversagen ist ansteigend und wurde jüngst mit akuten und chronischen Erkrankungen sowie mit bestimmten Arzneimittel und Drogen assoziiert", so Dr. Claudio Ronco, Leiter der Abteilung für Nephrologie am San-Bartolo-Hospital in Vicenza (Italien). "Bleibt das akute Nierenversagen unerkannt und unbehandelt, kann es zu einer erheblichen Nierenschädigung kommen, die die Lebensqualität beeinträchtigen, das Risiko einer erneuten Einweisung in eine Klinik erhöhen oder gar zum Tode führen kann."

Dr. Ronco, der das Symposium leiten wird, hat vor kurzem einen Kommentar [http://www.astutemedical.com/education/biomarker-analysis/ biomarkers-of-acute-kidney-injury] zu diesem Thema verfasst, der in Critical Care veröffentlicht wurde.

Die Moderatoren des Symposiums werden die Pathogenese von AKI und die aufkommenden Managementstrategien erörtern. Dr. John Kellum von der Universität Pittsburgh wird aktuelle Erkenntnisse [http://ccforum.com/content/17/1/R25/abstract] über die Anwendung von zwei Biomarkern vorstellen, die sich als äußerst präzise bei der Einschätzung des AKI-Risikos sowie den klassischen Verfahren als überlegen erwiesen haben. Außerdem werden Dr. Lakhmir Chawla, außerordentlicher Professor für Medizin an der George Washington University, sowie Dr. Max Bell, Forschungsleiter und Arzt in der Abteilung für Anästhesiologie, Chirurgie und Intensivmedizin am Karolinska-Universitätskrankenhaus in Solna (Schweden), beim Symposium sprechen.

Immer mehr Ärzte in aller Welt weisen auf die hohen Gesundheitsrisiken und Kosten im Zusammenhang mit AKI hin.

"Ein Nierenversagen während eines Klinikaufenthalts tritt ebenso häufig auf und ist für die Patienten ebenso gefährlich wie ein Herzinfarkt", betont Dr. Kellum. "Im Gegensatz zu einem Herzinfarkt verläuft das AKI jedoch ohne Anzeichen oder Symptome, die die Risikoeinschätzung stützen würden. Ärzte sollten daher stets über die neuesten Risikoeinschätzungs- und Managementverfahren für diese Erkrankung informiert bleiben."

Astute Medical, Inc., hat vor kurzem mit der europaweiten Vermarktung des NephroCheck®-Tests für die AKI-Risikoeinschätzung begonnen. Astute Medical ist beim 31. International Vicenza Course on Critical Care Nephrology [http://www.vicenzanephrocourses.com/] als Aussteller beteiligt. Astute Medical ist am Stand Nr. 17 in der Hauptausstellungshalle zu finden.

Der NephroCheck®-Test und das Astute140(TM)-Messgerät sind nicht in den USA erhältlich.

Informationen zu AKI de.newsaktuell.mb.nitf.xml.Br@22168d2fAKI ist eine komplexe Erkrankung mit zunehmender Verbreitung und einer hohen Sterberate bei schwerkranken Patienten. Obwohl sie rasch auftritt (im Verlauf einiger Stunden), ist die Einschätzung des Risikos allgemein schwierig, da den Ärzten gegenwärtig keine geeigneten Werkzeuge zur Früherkennung Verfügung stehen. Eine verspätete Erkennung und Behandlung von AKI in der Anfangsphase kann für die Patienten schwerwiegende Auswirkungen haben und das Gesundheitssystem mit hohen Zusatzkosten belasten. Weitere Informationen zu Inzidenz, Kosten und anderen Aspekten des akuten Nierenversagens sind im Astute Medical-Medienbereich [http://media.astutemedical.com/] erhältlich.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben