zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 31. Mai 2013

Gesundheitsminister Stöger auf Arbeitsbesuch in Deutschland

Gesundheitsminister Alois Stöger nimmt heute, den 31. Mai 2013, am Vier-Länder Gesundheitsministertreffen von Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz in Münster teil. Auf dem Programm stehen Gespräche mit den Amtskollegen zu den Themen Organspende, Krebsprävention und Finanzierung des Gesundheitssystems. "Es ist wichtig, die Vernetzung im Gesundheitsbereich in Europa auszubauen. So unterschiedlich die Gesundheitssysteme sind, viele der Herausforderungen sind ähnlich. Ich konnte meinen Ministerkollegen von dem durch die Gesundheitsreform erfolgreichen österreichischen Weg berichten. Die Finanzierung des Gesundheitssystems abzusichern und gleichzeitig die Versorgung der Menschen zu verbessern ist natürlich auch meinen Kollegen ein Anliegen", erläuterte Stöger.

 

Ein weiterer Schwerpunkt der Gespräche ist die Krebsprävention. In Österreich startet im Herbst das Brustkrebs-Früherkennungsprogramm, bei dem alle Frauen zwischen 45 und 69 Jahren automatisch zur Vorsorgeuntersuchung eingeladen werden. In Deutschland und Luxemburg bestehen bereits vergleichbare Früherkennungssysteme. "Wir müssen die Vorsorgeprogramme weiter ausbauen, auch in diesem Feld können wir wichtige Erfahrungen austauschen und so voneinander lernen. Ich habe meine Amtskollegen auch zur WHO-Ernährungskonferenz Anfang Juli in Wien eingeladen. Falsche Ernährung und mangelnde Bewegung sind eine große Gefahr für die Gesundheit der Menschen. Gemeinsam können wir eine Trendwende schaffen", so Stöger.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben