zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 21. Mai 2013

Schilddrüsen-Sprechtag am 24. Mai 2013

Das Schilddrüsenzentrum am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz lädt am 24. Mai 2013 von 9.00 - 13.00 Uhr zum Schilddrüsensprechtag. In der Zeit von 9.00 - 11.00 Uhr kann die Schilddrüsenfunktion mittels Blutabnahme überprüft werden. Interessierte gewinnen so schnelle Information über ihren aktuellen Schilddrüsenstatus bzw. etwaige Schilddrüsenkrankheiten. Zusätzlich gibt ein Ultraschall-Schnellscreening sofort einen Überblick über eine mögliche Schilddrüsenvergrößerung bzw. Schilddrüsenknoten. Von 11.00 - 13.00 Uhr beantworten Nuklearmediziner und Chirurgen Fragen zu mitgebrachten Befunden oder Erkrankungen.

Die Schilddrüse ist Ausgangspunkt für zahlreiche Erkrankungen, die unter anderem zu Störungen des Hormonstoffwechsels führen und eine Unter- oder Überfunktion der Schilddrüse (Hypothyreose bzw. Hyperthyreose) hervorrufen können. Die Hauptfunktion der Schilddrüse besteht in der Jodspeicherung und Bildung der jodhaltigen Schilddrüsenhormone Thyroxin (T4) und Triiodthyronin (T3). Diese spielen eine wichtige Rolle für den Energie-, Knochen- und Fettstoffwechsel sowie für das Wachstum einzelner Zellen und des Gesamtorganismus. Krankheiten der Schilddrüse, wie zum Beispiel der Kropf zählen in Österreich zu den häufigsten Erkrankungen und bedürfen einer umgehenden Abklärung durch einen Spezialisten. Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz bietet seinen Patienten mit einem in dieser Form einzigartigen interdisziplinären Zentrum, eine umfassende Betreuung und Begleitung bei Erkrankungen der Schilddrüse.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben