zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 29. April 2013

NÖGKK eröffnete neues Service-Center in Lilienfeld

Modern, zweckgemäß, barrierefrei - und vor allem kundennah: Am 29. April 2013 wurde das neue Service-Center der NÖGKK in Lilienfeld feierlich eröffnet. Im Beisein zahlreicher Prominenter aus Politik, Wirtschaft und Gesundheitswesen wurde das in der Liese-Prokop-Straße 11 errichtete Gebäude offiziell seiner Bestimmung übergeben. Die geladenen Festgäste zeigten sich vom Neubau begeistert, waren über das angenehme Ambiente erfreut und lobten die hohe Servicequalität für den Bezirk.

NÖGKK-Obmann KR Gerhard Hutter und Generaldirektor Mag. Jan Pazourek luden zur Eröffnung nach Lilienfeld. Unter den Gästen waren Gesundheitsminister Alois Stöger, Niederösterreichs neuer Gesundheitslandesrat Ing. Maurice Androsch und der Lilienfelder Bürgermeister Herbert Schrittwieser. Sie wiesen in ihren Ansprachen und Grußworten auf die Bedeutung dieses Neubaus für die Versicherten und die Region hin.

Die Krankenkasse hat im Bezirk Lilienfeld eine lange Tradition, die bis in das Jahr 1867 zurückreicht. Das alte Service-Center stammte aus den späten Fünfzigerjahren des vorigen Jahrhunderts. Da eine dringend nötige Sanierung des Hauses unverhältnismäßig teuer gewesen wäre, entschied man sich für einen barrierefreien und behindertengerechten Neubau. Der große Kundenbereich wurde übersichtlich gestaltet, nach dem One-Stop-Prinzip der NÖGKK ist es hier möglich, schnell, unkompliziert und vor allem ohne lange Wege alle Angelegenheiten abzuwickeln. Daneben wurden Räume für individuelle Beratung und den kontrollärztlichen Bereich geschaffen. Auf einer Gesamtnutzfläche von mehr als 800 Quadratmeter stehen die 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter der Leitung von Martina Schweidler den 8 765 Kunden des Bezirkes mit Rat und Tat zur Seite.

"Es ist wichtig, dass die NÖGKK für ihre Kunden vor Ort da ist", sagte Obmann Hutter bei der Eröffnung. "Die persönliche Ansprache in den Bezirken ist durch nichts zu ersetzen. Wir als Krankenkasse müssen unser Service dort anbieten, wo es die Menschen brauchen."

Gesundheitsminister Alois Stöger gratulierte zur Eröffnung und wies in seiner Rede darauf hin, dass die Gebietskrankenkassen in den Regionen große Dienste zur medizinischen Versorgung leisten. "Mit dem neuen Kundenzentrum der NÖGKK in Lilienfeld wurde das Angebot an Gesundheitseinrichtungen für den niederösterreichischen ländlichen Raum erweitert. Zu wissen, wohin man sich bei Fragen und Anliegen zum Thema Gesundheit wenden kann, schafft Vertrauen in das österreichische Gesundheitssystem", sagte der Minister.

Auch der neue niederösterreichische Gesundheitslandesrat, Ing. Maurice Androsch, betonte die Bedeutung des neuen Service-Centers für den Bezirk Lilienfeld. "Arbeit und Service der Krankenkasse sind immens wichtig für die ganze Region und überaus vielfältig. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der NÖGKK bieten nicht nur den Kranken in einer oft schweren Zeit Hilfestellung, sondern arbeiten auch in den Gemeinden aktiv im Bereich Gesundheitsprävention."

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben