zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 12. März 2013

FSME - Weniger Zecken-Impfstoff als sonst in Oberösterreich

In Oberösterreich ist das bestellte Kontingent an FSME-Impfstoff bei der Gebietskrankenkasse eingelangt, es sei aber nicht so groß wie sonst, hieß es von der Pressestelle zur APA. Nach langwierigen Verhandlungen sei die Menge kleiner als üblich ausgefallen. Das hänge damit zusammen, dass es heuer nur einen Anbieter statt bisher zwei gegeben habe.

Unter Umständen könnte es knapp werden, hieß es, deshalb hätten die Einladungen zur Impfung den Vermerk "solange der Vorrat reicht" getragen. Ausgeschrieben sei die Aktion, die am Montag begann, bis Ende Mai. Im Vorjahr hätten sich 24.386 Menschen bei der GKK gegen Zeckenbisse impfen lassen.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben