zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 22. Februar 2013

Betrunkener Patient randalierte in obersteirischem Krankenhaus

Ein 38 Jahre alter betrunkener Slowake ist am Donnerstagabend im LKH Knittelfeld im obersteirischen Bezirk Murtal festgenommen worden, weil er randaliert und das medizinische Personal mit dem Umbringen bedroht hatte. Danach ging er noch auf einschreitende Polizisten los. Der Mann wurde in die Justizanstalt Leoben eingeliefert, wie die Landespolizeidirektion Steiermark am Freitag mitteilte.

Der Mann war gegen 19.17 Uhr von der Rettung wegen seiner Alkoholisierung in das Spital eingeliefert worden. Als ihn die diensthabende Ärztin untersuchen wollte, begann er plötzlich zu randalieren und bedrohte sie und das Pflegepersonal mit dem Umbringen. Daraufhin verständigte die Medizinerin die Exekutive. Als der 38-Jährige die eintreffenden Polizisten erblickte, attackierte er sie sofort. Dabei wurde einer der Beamten am linken Oberarm verletzt. Schließlich konnte der Randalierer überwältigt werden.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben