zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 13. Februar 2013

230 Mio. Euro Investition in diesem Jahr in NÖ Landeskliniken

Das Land Niederösterreich investiert in diesem Jahr 230 Mio. Euro in die Landeskliniken, das Ausbauprogramm umfasst ein Bauvolumen von mehr als zwei Mrd. Euro und läuft bis 2023. Diese Zahlen hat LHStv. Wolfgang Sobotka (V) am Mittwoch in einem Pressegespräch genannt. Es gehe auch in Zukunft um die bestmögliche medizinische und pflegerische Versorgung der Patienten.

In der Planungsphase lege das Land besonderen Wert auf die Expertise der Mitarbeiter aus den betroffenen Bereichen, betonte Sobotka. Dadurch könnten auch bestmögliche Arbeitsbedingungen sichergestellt werden. Zu den größten bereits fertiggestellten Bauvorhaben der vergangenen Jahre gehören der Zubau im Landesklinikum Zwettl und die Umbauten der Landeskliniken Gmünd, Horn, Waidhofen a.d. Ybbs sowie Melk. Aktuell finden an den Standorten St. Pölten, Baden und Mödling, Wiener Neustadt, Mistelbach, Amstetten sowie Scheibbs Bauaktivitäten statt.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben