zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 10. Jänner 2013

D: Tarifverhandlungen für Ärzte an kommunalen Kliniken begonnen

Nach dem Auftakt der Tarifrunde für die rund 50.000 Ärzte an den kommunalen Krankenhäusern in Deutschland stellen sich Gewerkschaft und Arbeitgeber auf schwierige Verhandlungen ein. Für ein gutes Ergebnis müssten noch viele Hindernisse aus dem Weg geräumt werden, erklärte der Verhandlungsführer der Ärztegewerkschaft Marburger Bund, Rolf Lübke, nach dem ersten Gespräch am Donnerstag in Düsseldorf.

Der Verhandlungsführer der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), Joachim Finklenburg, erklärte, die finanziellen Möglichkeiten der Kliniken und die Wunschvorstellungen des Marburger Bundes lägen "zu weit auseinander". Die Gewerkschaft fordert sechs Prozent mehr Gehalt sowie Verbesserungen bei der wöchentlichen Höchstarbeitszeitgrenze und den Bereitschaftsdiensten.

Die Arbeitgeber beziffern die Kostensteigerungen durch die Forderungen auf insgesamt rund 13 Prozent. Dies würde laut VKA jährliche Mehrausgaben von 500 Millionen Euro zur Folge haben. Die Verhandlungen sollen am 21. Januar in Düsseldorf fortgesetzt werden. Die nächste Runde wurde auf zwei Tage angesetzt.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben