zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 9. Jänner 2013

CH: Groupe Mutuel erzielt 2012 deutlich mehr Umsatz

Der Krankenversicherer Groupe Mutuel hat 2012 seinen Umsatz erneut gesteigert. In der obligatorischen Krankenversicherung (KVG) sind die eingenommenen Prämien um knapp 12 Prozent auf 3,52 Mrd. Fr. gestiegen.

Die Zahl der Grundversicherten kletterte um 38.000 Personen auf 1,21 Millionen, wie die Groupe Mutuel am Mittwoch mitteilte. Der Überschuss im KVG-Bereich betrug rund 40 Mio. Franken. Die Krankenkassengruppe führt das positive Ergebnis unter anderem auf die stabil gebliebenen Verwaltungskosten zurück.

Auch mit den Zusatzversicherungen schrieb die Groupe Mutuel 2012 schwarze Zahlen. Gemäß Communiqué betrug das Spartenergebnis über 100 Mio. Franken, was hauptsächlich auf die Anlagetätigkeit zurückzuführen sei. Der Umsatz mit Zusatzversicherungen stieg um knapp 11 Prozent auf 652 Mio. Franken.

Mehr Einnahmen als im Vorjahr verbuchte die Groupe Mutuel auch mit Krankentaggeldversicherungen, mit Lebensversicherungen und in ihrem Geschäftsbereich für die berufliche Vorsorge (BVG). Rückläufig war das Geschäftsvolumen bei den Unfallversicherungen.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben