zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 2. Jänner 2013

SeneCura übernimmt zwei Pflegeheime in der Steiermark

Die Wiener SeneCura Kliniken- und HeimebetriebsgesmbH hat mit Jahreswechsel zwei Seniorenwohnhäuser in der Steiermark von der deutschen Margarethenhof GmbH übernommen. Die Einrichtungen in Stainz und St. Margarethen an der Raab mit zusammen 138 Pflegeplätzen und 80 Betreuern würden damit langfristig gesichert, hieß es in einer Aussendung am Mittwoch.

"Wir übernehmen beide Häuser, da sich die Margarethenhof GmbH auf ihren Heimmarkt in Deutschland konzentrieren will", sagte Geschäftsführer Rudolf Öhlinger zur Übernahme. In der Steiermark betreibt SeneCura inklusive der Neuerwerbungen sechs Pflege- und Betreuungseinrichtungen. Drei weitere Häuser in Graz-Lend, Schladming und Vasoldsberg sind in Bau, detto eine Anlage für betreutes Wohnen in Graz-Lend. Laut Öhlinger ist geplant, das Angebot in der Steiermark in den nächsten Jahren auf über 700 Pflegeplätze und insgesamt knapp 500 Arbeitsplätze auszubauen.

SeneCura unterhält nach eigenen Angaben sieben Prozent der heimischen Pflegeplätze und ist mit 60 Pflegezentren und Anlagen für betreutes Wohnen sowie rund 3.500 Mitarbeitern der größte private Pflegeheimbetreiber Österreichs. In der Schweiz sind 20 Seniorenresidenzen in Betrieb bzw. Umsetzung, in der Tschechischen Republik befinden sich mehrere Anlagen für betreutes Wohnen in Realisierung.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben