zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 18. Dezember 2012

Ingrid Reischl wurde als Vorsitzende der Trägerkonferenz bestätigt

Bei der heutigen Sitzung der Trägerkonferenz des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger wurde die Obfrau der Wiener Gebietskrankenkasse, Ingrid Reischl, in ihrem Amt als Vorsitzende der Trägerkonferenz einstimmig bestätigt. Ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurden ihre drei Stellvertreter Manfred Brunner, Obmann der Vorarlberger Gebietskrankenkasse, Manfred Felix, Obmann der Pensionsversicherungsanstalt, und Peter McDonald, stellvertretender Obmann der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft. Die Wahl des Trägerkonferenz-Vorsitzes findet alle vier Jahre statt.

Neben der Wahl der Vorsitzenden und ihrer Stellvertreter stand bei der heutigen Sitzung auch die Abstimmung über die Gesundheitsreform am Programm. Diese wurde einstimmig von allen Obleuten der Sozialversicherungsträger beschlossen.

Die Trägerkonferenz ist neben dem Verbandsvorstand eines von zwei Spitzengremien des Hauptverbandes. Sie bestellt nicht nur die Mitglieder des Verbandsvorstandes, sondern verfügt im Hauptverband über die Budgethoheit, das Dienstrecht der Mitarbeiter der Sozialversicherung und ist letztverantwortlich für die Honorarabschlüsse mit der Ärztekammer. Zusammengesetzt ist die Trägerkonferenz aus den Obmännern/Obfrauen und Vize-Obmännern/Obfrauen der einzelnen Sozialversicherungsträger (von den Betriebskrankenkassen ist nur die Kasse der Wiener Verkehrsbetriebe vertreten) sowie je drei Pensionistenvertretern. Damit besteht die Trägerkonferenz insgesamt aus 37 Personen.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben