zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 18. Dezember 2012

Gesundheitsreform: Zustimmung in den Sozialversicherungen

Die Obleute der Sozialversicherungen haben sich am Dienstag einstimmig für die Gesundheitsreform ausgesprochen. Bei der Sitzung der Trägerkonferenz des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger wurde außerdem Ingrid Reischl als Vorsitzende wiedergewählt.

Reischl ist die Obfrau der Wiener Gebietskrankenkasse, ihre Wahl zur Vorsitzenden erfolgte einstimmig, hieß es in einer Aussendung. Ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurden ihre drei Stellvertreter Manfred Brunner, Obmann der Vorarlberger Gebietskrankenkasse, Manfred Felix, Obmann der Pensionsversicherungsanstalt, und Peter McDonald, stellvertretender Obmann der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft.

Auf der Tagesordnung stand auch die Abstimmung über die Gesundheitsreform. Auch diese wurde einstimmig, von allen Obleuten der Sozialversicherungsträger beschlossen.

Die Trägerkonferenz ist neben dem Verbandsvorstand eines der beiden Spitzengremien des Hauptverbandes. Der Vorsitz wird alle vier Jahre gewählt.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben