zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 14. Dezember 2012

Innere Medizin an Uni-Klinik Innsbruck richtet zwei neue Kliniken ein

Mit den beiden neuen Kliniken für Infektiologie einerseits sowie Gastroenterologie und Stoffwechsel andererseits soll die "Entzündungsschiene" auf der Universitätsklinik Innsbruck besser abgebildet werden. Dies erklärte der Rektor der Medizinischen Universität, Herbert Lochs, am Freitag im Rahmen einer Pressekonferenz in der Tiroler Landeshauptstadt. Seiner Meinung nach sei die Trennung einiger bisher zusammengefasster Fachgebiete wegen der starken wissenschaftlichen Entwicklung der Inneren Medizin "notwendig" gewesen.

"Die Kliniken sollen die wissenschaftliche Entwicklungen so gut wie möglich gewährleisten", erläuterte Lochs. Drei neue Professuren seien dafür ausgeschrieben worden. Der Posten für die Klinik Infektiologie, Immunologie, Pneumologie und Rheumatologie wurde mit Günter Weiss besetzt. Herbert Tilg, Bruder des Tiroler Gesundheitslandesrates Bernhard Tilg (V), übernimmt die Klinik für Endokrinologie, Gastroenterologie und Stoffwechsel. Die Notfall- und Intensivmedizin leitet Michael Joannidis.

Mit der Schaffung der neuen Klinik für Gastroenterologie und Stoffwechsel gibt es nun eine zweite derartige Einrichtung in der Inneren Medizin. Lochs bezeichnete dies als Notwendigkeit, "weil die beiden Kliniken trotzdem unterschiedliche Schwerpunkt verfolgen". "Meine Aufgaben werden einerseits Verdauungserkrankungen entzündlicher Natur sowie andererseits Ernährungs- und Stoffwechselerkrankungen sein", kommentierte Tilg.

Joannidis will indes für die Patienten der Notfallambulanz die Wartezeit verkürzen. Nach einer Erstuntersuchung sollen die Patienten beurteilt und je nach Dringlichkeit unterschiedlichen Wartezeiten zugewiesen werden. "Wir planen die Einführung dieses Systems im ersten oder zweiten Quartal des nächsten Jahres", erläuterte Alexandra Kofler, Ärztliche Direktorin der Uni-Klinik Innsbruck.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben