zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 12. Dezember 2012

Gesundheitsreform: Private Gesundheitsbetriebe begrüßen Qualitätsoffensive

Die privaten Gesundheitsbetriebe begrüßen die Qualitätsoffensive, die gestern im Rahmen der Gesundheitsreform vorgestellt wurde. Mit der geplanten Schaffung einheitlicher bundesweiter Qualitätsstandards werde, so Julian Hadschieff, Obmann des Fachverbandes der Gesundheitsbetriebe in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), ein positives Signal für die Patientenbetreuung gesetzt. Insbesondere durch die verpflichtende Teilnahme an bundesweiten Qualitätssicherungsmaßnahmen und aufgrund der vorgeschriebenen Veröffentlichung der Qualitätsberichte werde der seit langem geforderten Qualitätssicherung und Transparenz Rechnung getragen. "Die Qualität in der Betreuung tritt damit immer mehr in den Fokus, was einen weiteren wichtigen Schritt zu mehr Patientensicherheit und Qualitätsbewusstsein im Gesundheitssektor bedeutet", betont Hadschieff.

Private Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen gelten bereits seit langem als Vorreiter in der Qualitätssicherung. Die privaten Spitäler nehmen am bundesweiten Projekt AIQI Teil, dessen erste Ergebnisse die ausgezeichnete Qualität in den privaten Einrichtungen bestätigen.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben