zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 5. Dezember 2012

Ärztekammer zieht positive Bilanz über Aktionstag

Die Ärztekammer hat am Nachmittag eine aus ihrer Sicht positive Zwischenbilanz des Aktionstages zur Gesundheitsreform gezogen. In den Gesprächen mit Passanten und Patienten habe sich ein geringer Informationsstand der Bevölkerung über die geplante Reform gezeigt, meinte ein Sprecher der Standesvertretung gegenüber der APA.

Allein in der Steiermark hätten laut dem Sprecher die Ärzte in Ordinationen und Spitälern sowie an öffentlichen Plätzen etwa 100.000 Menschen erreicht. Etwa 60 Ärzte seien an öffentlichen Orten in der Steiermark unterwegs gewesen, um die Bevölkerung zu informieren. In Oberösterreich hätten etwa 100 Ärzte an öffentlichen Plätzen für ihre Anliegen geworben und im Bundesland Salzburg seien 20 Teams zu je zwei bis drei Ärzten unterwegs gewesen. In Wien hatte die Ärztekammer 40 Personen an 20 öffentlichen Orten im Einsatz. In Tirol, Vorarlberg und Kärnten informierten die Ärzte ihre Patienten nur in den Ordinationen.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben