zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 27. November 2012

CH: FMH gründet ärzteeigene Qualitätsorganisation

Die FMH, die Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte, hat am Dienstag die «Schweizerische Akademie für Qualität in der Medizin» (SAQM) gegründet. Die FMH will damit ihren «Willen unterstreichen, sich zum Nutzen der Patienten» für medizinische Qualitätsthemen einzusetzen. Es gehöre für Schweizer Ärztinnen und Ärzte zum Alltag, die Behandlungsqualität in der Medizin sicherzustellen und weiterzuentwickeln, teilte die FMH am Dienstag mit. Diese grundlegende Aufgabe wollten sie nicht anderen überlassen.

Die Akademie hat den Anspruch, eine zentrale Rolle für die Qualität in der Medizin zu übernehmen. Sie soll bereits bestehende Strukturen zur Qualitätsarbeit weiter professionalisieren. «Die SAQM bietet das ideale Gefäss, um das Thema Qualität fachübergreifend zu behandeln und den institutionalisierten Austausch innerhalb der Ärzteschaft zu pflegen», wird Christoph Bosshard, Mitglied des FMH-Zentralvorstands, in der Medienmitteilung zitiert.

Zentral ist dabei der Wissensaustausch unter Ärzten aber auch unter und mit anderen Partnern im Schweizer Gesundheitssystem. Die Akademie soll aber auch eine Qualitätskultur entwickeln und etablieren, konkrete Qualitätsprojekte unterstützen und Qualitätsfragen stärker in der Aus- und Weiterbildung zu verankern.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben