zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 27. November 2012

Risikoschwangerschaften: Diagnostik und Behandlung verbessert

Nach Schätzungen von Experten schätzen werden rund 30 Prozent der Schwangerschaften heute als so genannte "Risikoschwangerschaft" eingestuft. Dabei liegen Faktoren wie beispielsweise chronische oder vererbbare Krankheiten, höheres Alter der werdenden Mutter oder eine Mehrlingsschwangerschaft vor. Das Krankenhaus Schwarzach hat seine personellen Ressourcen sowie die technische Infrastruktur zur Behandlung von Risikoschwangerschaften nun deutlich verstärkt.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben