zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 16. Juli 2012

D: Mehr als 40 000 Ärzte gehen binnen fünf Jahren in Ruhestand

Die Politik sucht seit langem ein Rezept, um dem drohenden Ärztemangel entgegenzuwirken. Das Problem ist: Mehr als 40 000 Haus- und Fachärzte gehen laut der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) binnen fünf Jahren in den Ruhestand. Deswegen gibt es in den kommenden Jahren eine große Nachfrage nach Ärzten und Pflegekräften. Nach Angaben von Branchenverbänden fehlen bereits heute Zehntausende von Pflegekräften in Deutschland.

Trotz aller Warnungen vor einem Ärztemangel in Deutschland erwägt fast jeder zweite Medizinstudent, nach dem Studium nicht Arzt zu werden. Das ergab eine kürzlich veröffentlichte Studie der Ärzteorganisation Hartmannbund mit mehr als 20 000 Befragten. Zu den Hauptursachen zählten die langen Arbeitszeiten in den Kliniken und die wenig familienfreundlichen Arbeitsbedingungen in den Arztpraxen. Die Jungmediziner zieht es demnach vermehrt ins Ausland oder in die Industrie, die gezielt um Ärzte wirbt.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben