zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 2. Juli 2012

SVA stellt klar: Zusammenarbeit mit Wirtschaftskammer bei SVA-Urbefragung rechtlich korrekt

Die Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) stellt klar, dass die im Rahmen der SVA-Urbefragung stattgefundene Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) rechtlich und insbesondere auch datenschutzrechtlich korrekt ist. Es handelt sich dabei um eine im Vorfeld rechtlich eingehend geprüfte Service-Aktion für Mitglieder von WKO und SVA, um diesen eine rasche, unbürokratische Teilnahme an der SVA-Urbefragung zu ermöglichen. Selbstverständlich wurden dabei auch die datenschutzrechtlichen Vorschriften geprüft und eingehalten. Die Aktion wurde mit einer nach den Vorgaben der Datenschutzkommission abgeschlossenen Datenschutzvereinbarung zwischen SVA und WKO noch zusätzlich rechtlich abgesichert. Die Auswertung der Urbefragung wird außerhalb der SVA durchgeführt und die SVA hat sich darüber hinaus auch vertraglich abgesichert, dass die inhaltliche Auswertung zu 100 % anonym bleibt.

Die Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) ist der Sozialversicherungsträger für Österreichs Unternehmerinnen und Unternehmer. In ihrer Zuständigkeit für die gesetzliche Krankenversicherung der Selbständigen betreut die SVA rund 700.000 Anspruchsberechtigte (davon 340.000 Aktive, 130.000 Pensionisten und 230.000 Angehörige), in ihrer Zuständigkeit für die gesetzliche Pensionsversicherung 360.000 Anspruchsberechtigte (300.000 Gewerbetreibende und 60.000 Freiberufler).

Als modernes Dienstleistungsunternehmen setzt die SVA auf Kundennähe, effiziente, schlanke Verwaltung und Aktionen wie "Fit zu mehr Erfolg" und den einzigartigen "SVA Gesundheitshunderter", welche den Versicherten Motivation zur aktiven Prävention geben. Als erste Sozialversicherung legt die SVA den Fokus auf die Gesundheitsvorsorge und bietet mit der Gesundheitsversicherung "Selbständig Gesund" umfassende Vorsorgeleistungen an, die auf freiwilliger Basis beim Gesundbleiben oder -werden unterstützen.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben