zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 7. März 2012

Apothekertagung: Ravenna und Chikungunya-Virus

Es ist primär die Mobilität, welche Infektionskrankheiten aus anderen Weltregionen nach Europa bringt. Doch die Erreger sind via Selektionsmechanismen jederzeit in der Lage, mit Mutationen in ihrem Genom alte Verbreitungsgrenzen zu überspringen.

Tropenmediziner Herwig Kollaritsch: "Das Chikungunya-Fieber wurde erstmals 1952 in Tansania beschrieben. 2006/2007 gab es plötzlich auf Reunion eine riesige Epidemie mit 260.000 Fällen von 800.000 Einwohnern. Dann ging es weiter nach Indien mit 1,3 Millionen Fällen der Krankheit, die hoch fieberhafte Erkrankungen und jahrelange schwere Arthritis-Beschwerden auslösen kann. In Europa waren es 1.070 Fälle, davon in Frankreich 870."

Allerdings, im September 2006 trat die Erkrankung "plötzlich" mit 320 Fällen in Ravenna in Italien auf. Der Grund, so der Experte: "Das Chikungunya-Fieber wird durch das Alphavirus aus der Familie der Togaviren ausgelöst. Übertragen wird es (in den Ursprungsländern, Anm.) durch Moskitos, besonders Aedes aegypti. Die in Europa heimischen Aedes albopictus, die 'Tigermücken', waren als Überträger ungeeignet.

Doch das Virus adaptierte sich durch eine Mutation mit nur einer anderen Aminosäure, wodurch es nunmehr auch durch die Tigermücken übertragen werden kann." Im Endeffekt lösten die Mutation im Virusgenom in Indien und ein Reisender, der aus dem Subkontinent nach Oberitalien kam, die Krankheitswelle aus.

Ähnlich ist die Sache mittlerweile beim Dengue-Fieber, das sich aus dem Fernen Osten binnen 15 Jahren über weite Teile Süd- und Mittelamerikas sowie über Mexiko und Kalifornien ausgebreitet hat. Am 30. September 2010 gab es die ersten Berichte aus Frankreich mit zwei "heimischen" Erkrankungen an der Tropeninfektion. Im September 2010 wurden lokal auftretende und nicht vordergründig "importierte" Fälle sogar aus Kroatien berichtet.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben