zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 5. März 2012

Apothekertagung: Pädiatrische Therapien und Medikamente

Der gesamte Komplex der Kindergesundheit steht im Mittelpunkt des diesjährigen Fortbildungskongresses der Österreichischen Apothekerkammer, der gestern in Saalfelden begann.

Wenn Kinder krank sind, dann handelt es sich dabei keinesfalls immer nur um banale "Kinderkrankheiten". Während Scharlach, Masern oder schwere Gehirnhautentzündungen durch Impfungen, prophylaktische Maßnahmen und neue Arzneimittel fast vollständig verschwunden oder gut behandelbar sind, haben andere Erkrankungen wie Krebs, Adipositas oder psychosomatische Erkrankungen an Bedeutung gewonnen.

Die Spezifika der Pädiatrie mit spezieller Berücksichtigung der für Kinder geeigneten Darreichungsformen von Arzneimitteln werden in Saalfelden diskutiert. An dem jährlichen Kongress nehmen traditionell rund 500 Apotheker teil. Neben den medizinischen Aspekten geht es in den begleitenden Gesprächen auch um Fragen der Arzneimittelwirtschaft und der Gesundheitspolitik.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben