zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 10. Februar 2012

TGKK-Generalversammlung beschließt Budget und Ziele für 2012

Die Tiroler Gebietskrankenkasse (TGKK) hat heute das vorläufige Ergebnis für 2011 sowie den Voranschlag und die Unternehmensziele für 2012 vorgelegt. Sowohl für 2011 als auch für 2012 wird ein leicht positives Ergebnis in der Höhe von Euro 1,5 Mio. erwartet. "Damit ist die TGKK auch heuer wieder ein sicherer und stabiler Gesundheitspartner. Wir können auch 2012 eine qualitätsvolle und vertragsgerechte Versorgung der Tirolerinnen und Tiroler ohne Einbußen gewährleisten."

TGKK-Direktor Dr. Arno Melitopulos erläutert: "Letztlich verdanken wir das noch recht gute Ergebnis und die positive Erwartung für 2012 den guten Lohn- und Gehaltsabschlüssen und dem soliden und eigenverantwortlichen Umgang unserer Vertragspartner und Versicherten mit dem Leistungsangebot."

Kontrolle bestätigt effiziente Arbeit der TGKK

Der Vorsitzende der Kontrollversammlung, Mag. Bernhard Achatz, von der Wirtschaftskammer Tirol attestiert der TGKK ein sparsames Wirtschaften: "Dieser Weg muss konsequent weiter gegangen werden." Die TGKK zählt - so wie bisher - österreichweit zu den sparsamsten Krankenkassen. Die Kontrollversammlung hat alle Positionen des Budgets 2012 sowie die Unternehmensziele intensiv überprüft und Achatz zufolge deren Richtigkeit bestätigt.

Ausblick

Auch in den nächsten Jahren werde die TGKK ihre "einnahmenorientierte Ausgabenpolitik" fortsetzen, betonte Huber. Der TGKK-Obmann rechnet ab 2013 wieder mit einer angespannteren Finanzlage. Diese werde laut Melitopulos auch von der Entwicklung neuer Heilmittel (z.B. im onkologischen Bereich) mit beeinflusst. Die Kassen hätten jedenfalls ihre budgetären Hausaufgaben gemacht. Nun seien die Länder bei den Spitälern am Zug.

Die Gesundheitskasse

Jedenfalls werde die TGKK sowohl heuer als auch in den nächsten Jahren ihre neuen Schwerpunkte im Sinne einer Gesundheitskasse weiter umsetzen, unterstrichen Huber und Melitopulos: Richtige Ernährung, Brustkrebsfrüherkennung, Diabetes und Vorsorgeuntersuchung.

Huber: Die Leistungen für alle Versicherten sind sicher

Huber: "Die TGKK ist ein zentraler Verantwortungsträger und wichtiger Mitgestalter im Tiroler Gesundheitswesen. Achtzig Prozent der Tiroler Bevölkerung werden von uns betreut." Insgesamt arbeiten 1.500 Vertragspartner, ob Ärzte, Krankenhäuser, Apotheker, Orthopäden, Transportunternehmer, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten oder Logopäden tagtäglich für die Gesundheit der Tiroler Bevölkerung.

Melitopulos: "In Tirol werden flächendeckend und qualitativ auf höchstem Niveau medizinische Leistungen für alle angeboten. Diese umfassende Versorgung muss dauernd hinterfragt und verbessert werden, damit wir diese Qualität weiterhin halten können."

Daten und Fakten 2012:

Beiträge: Euro 741,8 Mio. Versicherungsleistungen: Euro 829,8 Mio. Budgetergebnis: Euro 1,5 Mio. Anspruchsberechtigte: 558.000 Durchschnittliche Leistungen pro Anspruchsberechtigtem: Euro 1.480,-

Rückfragehinweis:Elias SchneitterTel.: 0664 5435686mailto:

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/13547/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben