zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 10. Februar 2012

Im Spital und vom Spital lernen

Wo kann man über das Spitals- und Gesundheitswesen am besten Know-how sammeln, wenn nicht im Spital selbst? Das Orthopädische Spital Speising in Wien etabliert sich immer stärker als wichtige "Wissensdrehscheibe" für junge Studierende des Fachhochschulstudienzentrums Pinkafeld (FH Burgenland):

Jedes Jahr besuchen die Studenten des Bachelor-Studienganges "Gesundheitsmanagement und -förderung" das Orthopädische Spital Speising - ein Krankenhaus der Vinzenz Gruppe - um Einblicke in Krankenhausmanagement und den Spitalsbetrieb zu erhalten. Neben Fachvorträgen gibt es Einblicke in den klinischen Alltag des Spitals und Führungen durch das Haus. Zwei ganze Tage stehen dafür zur Verfügung.

Lehrveranstaltungsleiter Mag. Peter J. Mayer von der FH Burgenland: "Es ist ein guter Einstieg in das Krankenhauswesen - wenn nicht der beste! Für unsere Studierenden, die in Zukunft im Gesundheitswesen tätig sein werden, bedeutet es den Beginn ihres Kompetenzaufbaus auf dem Gebiet des Krankenhausmanagements."

Im Wissenstransfer kooperiert Speising auch in seinen Kern-Gebieten: Als "Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universität Wien" können im Orthopädischen Spital Speising Medizinstudenten des 3.Studienabschnittes Praxisluft schnuppern, und das Spital kooperiert auch mit dem FH Campus Wien, deren Pflege-Studierende in Speising Praktika absolvieren können.

Zudem sind viele Mitarbeiter des Spitals lehrend an Universitäten und Fachhochschulen tätig.

Rückfragehinweis:Orthopädisches Spital Speising GmbHPressestelleTel.: ++43 1/ 80 182 - 1205mailto:

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1792/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben