zur Navigation zum Inhalt
Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten
 
APA-Artikel 23. Jänner 2012

Demenz: Warum Fresszellen gesunde Zellen abtöten

Forscher des Instituts für Rekonstruktive Neurobiologie der Universität Bonn haben nun anhand von Gehirnzellen aus der Maus den Mechanismus gefunden, der dafür verantwortlich ist, dass bei Demenzerkrankungen neben kranken auch gesunde Nervenzellen abgetötet werden. Eine zentrale Rolle spielt dabei der Komplementrezeptor drei, geht aus einem Artikel im "Journal of Neuroscience" hervor.

An Nervenzellen von Mäusen untersuchten die Wissenschaftler, ob die besonders für oxidativen Stress anfälligen Sialinsäuren ein Signal darstellen können, das über den Verbleib der Gehirnzellen entscheidet. Mit einem Enzym wurde die Sialinsäure an den Nervenzellen der Nager abgespalten. Dadurch wurde das Komplementsystem der Immunabwehr aktiv, das die Oberfläche von Krankheitserregern und sterbenden Zellen bedeckt und dadurch den Fresszellen im Gehirn ermöglicht, die Angreifer zu attackieren. Der Komplementrezeptor drei auf den Mikrogliazellen erkennt die bedeckten Strukturen, die die abgestorbenen Zellsubstanzen und Fremdkörper beseitigen.

Die Mikrogliazellen haben im Experiment jedoch nicht fremde Angreifer, sondern die vom Immunsystem markierten körpereigenen Nervenzellen entfernt. "Durch die fehlende Sialinsäure in der Membran wurden die eigenen Nervenzellen also als Feinde gekennzeichnet, obwohl sie eigentlich gesund waren", erläutert Erstautorin Bettina Linnartz.

Im nächsten Schritt blockierten sie den Komplementrezeptor drei. "Daraufhin wurden die Nervenzellen nicht von den Mikrogliazellen angegriffen und blieben intakt", so Linnartz. "Die Sialinsäuren auf der Membran der Nervenzellen bilden somit eine Art Schutzschicht. Wird diese beispielsweise durch oxidativen Stress im Gehirn entfernt, ist dies ein 'Iss-mich' Signal für die Mikrogliazellen. Diese können mit Hilfe des Komplementrezeptors drei dieses Signal erkennen und die veränderten Nervenzellen auffressen."

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben