zur Navigation zum Inhalt
Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten
 
APA-Artikel 12. Jänner 2012

Diätprogramme auf Seriosität prüfen

Wer mit einem Diätprogramm dem Winterspeck zu Leibe rücken will, sollte die verschiedenen Angebote genau unter die Lupe nehmen. Mit einer neuen Checkliste der Verbraucherzentrale Bayern können Verbraucher Schlankheitsstudios und Abnehmkurse auf ihre Seriosität hin überprüfen.

Ein gutes Abnehmprogramm komme ohne Schlankheitspillen und Nahrungsergänzungsmittel aus, biete den Abnehmwilligen eine ärztliche Betreuung und werde von qualifizierten Experten wie Ärzten oder Ernährungswissenschaftlern geleitet, erklärt Andrea Danitschek von der Verbraucherzentrale Bayern. Vor kurzfristig angesetzten Radikaldiäten warnt Danitschek. Besser sei es, auf Programme zu setzen, mit der die Ernährung umgestellt wird. Die Energiezufuhr solle am Tag nicht unter 1.000 Kilokalorien liegen, da sonst Heißhungerattacken jeden Erfolg zunichtemachten. Die Speisepläne sollten leicht in den Alltag eingebaut werden können, ohne Verbote von Lebensmitteln.

INFO: Checkliste für Diätprogramme: http://www.verbraucherzentrale-bayern.de/checkliste

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben